Montessori-Kinder: Behörde sehr unzufrieden mit Situation

Schulamt will dem Betreiber dessen Notlösung - die Thalheimer Grundschüler lernen vorerst in Chemnitz - aber vorerst auch nicht untersagen. Warum?

Thalheim/Chemnitz.

Wegen der etwa 40 Montessori-Schüler von Thalheim ist weiter vieles offen. Laut Landesamt für Schule und Bildung (Lasub) lägen noch nicht alle Unterlagen seitens des Chemnitzer Betreibers, der Jugendstätten Stocker, für die Unterbringung der Kinder in der Montessori-Schule im Chemnitzer Stadtteil Stelzendorf vor. Diese fordere das Lasub rasch, um abschließend die Lage einschätzen zu können. Auch wegen der andauernden Bauarbeiten an der Montessori-Schule Thalheim soll Stocker noch diese Woche Stellung beziehen.

Seit Schulbeginn vor drei Wochen machten die Schüler sogenannten Projektunterricht im Freien, weil die Thalheimer Klassenräume trotz Zusagen des Betreibers immer noch nicht fertig sind. Dies soll wohl erst zum Monatsende geschehen. Wegen des schlechten Wetters zu Wochenbeginn wurden die Kinder vorerst aus dem Waldcamp in Thalheim in die Stelzendorfer Einrichtung geschickt, welche auch von Stocker betrieben wird. "Die dort laut des freien Schulträgers längstens bis zum 27. September andauernde Unterrichtung kann unzweifelhaft nur als vorübergehende Notlösung für einen sehr begrenzten Zeitraum in Betracht kommen. Insoweit sind sich alle Beteiligten einig", sagt Lasub-Sprecher Lutz Steinert. Am gestrigen Mittwoch habe die Behörde die Lage in Stelzendorf geprüft. Steinert: "Es steht fest, dass die Lösung des freien Trägers definitiv nicht optimal ist. Sie ist aber auch besser als alle anderen im Moment denkbaren Varianten." Anlass, die Übergangsregelung des freien Trägers jetzt zu untersagen, habe das Lasub daher nicht, so Steinert.


Der Insolvenzverwalter - gegen Stocker läuft ein Konkursverfahren - wurde auch aufgefordert, die Stelzendorfer Lage den Behörden für Bau-, Gesundheits-, Arbeits- und Brandschutzabnahmen anzuzeigen. Offenbar ist das noch nicht erfolgt.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...