Neuer Bauabschnitt wird vorbereitet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Olbernhau.

Die Landestalsperrenverwaltung (LTV) Sachsen hat mit der Einrichtung der Baustelle für den nächsten Abschnitt des Hochwasserschutzes in Olbernhau begonnen. Er verläuft am linken Ufer der Flöha zwischen Markt- und Kegelbrücke. Die eigentlichen Arbeiten können aber erst beginnen, wenn der Wasserstand der Flöha es zulässt, teilt die LTV mit. Sie werden voraussichtlich zwei Jahre dauern und rund drei Millionen Euro kosten. In dem Abschnitt werden auf einer Länge von 313 Metern Hochwasserschutzwände errichtet. Vor den Häusern direkt an der Flöha sollen separate Hochwasserschutzwände errichtet werden. Gleichzeitig beginnen umfangreiche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für die gesamte neue Hochwasserschutzlinie in Olbernhau. (tw)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.