Neuer Steg kommt wohl erst 2020

Kriebstein.

Der Neubau des Stegs an der Hafenanlage Kriebstein wird voraussichtlich ins kommende Jahr verschoben. Das hat Mittweidas Oberbürgermeister Ralf Schreiber (CDU) bestätigt. Der Grund: Bei einer bereits durchgeführten Ausschreibung habe nur ein Unternehmen ein Angebot eingereicht. Die Firma habe jedoch das Doppelte des von der Stadtverwaltung berechneten Baupreises gefordert. Das Projekt sollte als erster Abschnitt einer umfangreichen Hafenerneuerung eigentlich schon dieses Jahr beginnen. Laut Schreiber soll es nun im Herbst erneut ausgeschrieben werden. Der Zeitraum für die Realisierung werde ins kommende Jahr verschoben. (lkb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...