Nicht selten: Regelverstoß beim Einkaufen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In Geschäften herrscht Maskenpflicht - aber wird die auch konsequent eingehalten? Die "Freie Presse" hat sich umgeschaut und die Stichproben ergaben: Der Umgang mit den Coronaregeln ist mancherorts sehr lasch. Nicht nur durch die Kunden.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

77 Kommentare

Warum wir unsere Kommentarfunktion auf der Homepage deutlich einschränken

  • 2
    1
    Annaberg
    18.05.2021

    @ Nichtsnutz
    Desinfizieren beim rein- und rausgehen halten Sie wohl nicht für nötig?
    Man könnte meinen es wäre für Sie ein Corona-freier Wochenendeinkauf kurz vor Geschäftsschluss. Reine Fiktion?

  • 4
    6
    Nixnuzz
    17.05.2021

    Nachtrag: Liebe rote Daumen. Bitte schaut Euch mal um, ob meine Beobachtungen nicht der realen Lebenssituation beim Supermarkt oder zuhause entsprechen. Nein - ich halte die Pandemie für eine derzeitige Geisel unseres üblichen Lebens. Ich möchte mit keinem schwach oder stark Infizierten noch mit dem erforderlichen Pflegepersonal tauschen. Sobald ich meine Blechschaukel verlassen will, kommt der Blick in den Spiegel: Die Maske sitzt. Mit dem Wägelchen und Zettel durch die Regalgänge und ab zur Kasse. An Geisterhafter Bodenmarkierung orientiert und Vordermann auf Abstand gehalten. Nur hinter mir schaut mich ein weibliches Wesen so an, als ob ich ihr den Platz am Band bzw. vor der Kasse nicht bitte schneller räumen könnte. Grüne OP-Maske als Tropfenfänger unter der Nase. Aufpacken, bezahlen und wieder reinpacken. Ein Schritt raus und hinter mir verfehlt das Wägelchen knapp meine Hacken. Als wäre es Corona-freier Wochenendeinkauf kurz vor Geschäftsschluss. Reine Fiktion??

  • 1
    8
    Nixnuzz
    17.05.2021

    Covid-19 findet hier doch nicht statt. Alles nur Fake News. In den Supermärkten gibt es keine Abstand-Markierungen mehr. Der Minimalabstand zum Vordermann an der Kasse eine Wagenlänge. Und dann diese Zumutung zum Maske tragen. Jeden Tag immer diese Statistik ? Ist doch längst nur was für Fachleute. Impfen : Muss ich hinter her rennen oder kommt irgend eine Institution auf mich zu? Bei Wahlen finden die mich ja auch!? Alt genug wäre ich wohl. Jetzt kommen wohl die Schönen erst dran....

  • 2
    5
    Deluxe
    17.05.2021

    Die meisten Verkäuferinnen, die ich in den Kaufhallen, an Bäcker- oder Fleischerständen so sehe, tragen überhaupt keine Maske und auch keine Handschuhe.

    Andere haben die Maske als Alibi irgendwie um den Hals hängen. Aber wirklich korrekt getragen wird sie vom Personal nur in den seltensten Fällen.

  • 9
    7
    Annaberg
    16.05.2021

    Die Maske unter der Nase.
    So, das war‘s.
    Wir werden alle sterben…

  • 28
    11
    OmaundOpa
    14.05.2021

    Wenn man jemand auf die richtige Trageweise der Maske anspricht kann es schon passieren das man eine patzige Antwort erhält. Manche Masken ähneln zudem einem eher dreckigen Lappen. Was die Leute sich dabei denken erschließt sich mir nicht. Medizinische Masken kosten nicht viel und sollten zudem im Müll entsorgt werden, nicht auf Straßen, Gehwegen usw.

  • 25
    14
    mathausmike
    14.05.2021

    Alle Verkäuferinnen bedürf-ten einer Coronazulage bei der Lohnabrechnung und die schnelle Möglichkeit einer Coronaschutzimpfung.