Oelsnitz gratuliert dem Dichter Reiner Kunze

Lyriker wird heute 85 Jahre alt - Stevan Tontiæ wird Preisträger

Oelsnitz.

Der aus Oelsnitz stammende Lyriker Reiner Kunze wird heute 85 Jahre alt. Aus seiner Heimatstadt wird dem im bayrischen Oberzell bei Passau lebenden Dichter ein sehr persönliches Glückwunschschreiben erreichen, erklärte Bürgermeister Bernd Birkigt gestern.

"Ich habe Reiner Kunze als Kämpfer für die deutsche Sprache kennengelernt, der sich vor allem gegen die Anglifizierung des Sprachgebrauchs wendet", sagt die Bibliotheksleiterin Heidrun Dohle. Zur Bibliothek als Ort der Literatur pflegt Kunze eine besondere Beziehung und pochte stets darauf, dass die Reiner-Kunze-Preisverleihung dort stattfand.

Der Bergmannssohn Kunze verließ die DDR 1977. Den Büchnerpreisträger ernannte Oelsnitz 2003 zum Ehrenbürger und widmete ihm einen Lyrikpreis, der im kommenden Jahr erneut verliehen wird. Die Vorbereitungen, in die der Dichter informell involviert ist, laufen bereits. Anlässlich des Geburtstages Kunzes wurde mit dem bosnischen Dichter Stevan Tontiæ der kommende Preisträger bekannt gegeben. "Soweit es Kraft und Gesundheit des Ehepaares Kunze erlauben, werden beide voraussichtlich wieder zu diesem Anlass nach Oelsnitz kommen", sagt Birkigt. Zum Geburtstag unterstützt Oelsnitz die Kunze-Stiftung finanziell. Diese bereitet eine Ausstellung vor. Gezeigt werden sollen Dokumente und Kunstwerke, die den Hintergrund seiner Bücher beleuchten. (bjost)

Ein ausführliches Interview mit Reiner Kunze lesen Sie auf der Seite Kultur.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...