Pauschale -

Gornsdorf.

Die Gemeinde Gornsdorf plant weiteres Geld für den Umbau der alten Schule zum Dorfgemeinschaftshaus ein. Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung entschieden, dass 58.000 Euro in das Vorhaben fließen sollen. Das Geld stammt aus der pauschalen Zuweisung zur Stärkung des ländlichen Raums, die der Freistaat für die Jahre 2018 bis 2020 beschlossen hat. Demnach erhalten Kommunen in der Zeit jährlich 70.000 Euro extra. Die restlichen 12.000 Euro verwendet Gornsdorf für die Erweiterung des Gartens der Kindertagesstätte, die um diese Summe teurer geworden war. Der Beschluss fiel einstimmig. Im Dorfgemeinschaftshaus sollen künftig alle Vereine und Interessensgemeinschaften der Gemeinde zusammenfinden, auch die Bibliothek, eine Ausstellung und das Strumpfmuseum sollen dort ihren Platz haben. (kan)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...