Prävention - 377 Fahrer zu schnell unterwegs

Chemnitz/Stollberg.

Zufrieden ist die Polizeidirektion Chemnitz nach Auswertung der Aktion "Blitz für Kids" im Chemnitzer Direktionsbereich. Immer mehr Fahrzeugführer seien sich ihrer Pflichten in Bereichen von Schulen bewusst. Während der Aktion wurde vom 9. bis 20. April im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion die Geschwindigkeit von insgesamt 2606 Fahrzeugen gemessen. Fazit: 377 Fahrzeugführer hielten sich nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit. 471 "Grüne Karten" konnten die Kinder den Fahrzeugführern überreichen, die sich vorbildlich verhielten. Sechs Fahrzeugführer müssen mit einem Bußgeld belangt werden, die anderen Überschreitungen lagen im Verwarngeldbereich. Die höchste Überschreitung lag bei 44Kilometern pro Stunde. (pl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...