Probe-Rettung aus Wasser geglückt

Feuerwehrkräfte übten am Zwönitzer "Richterbüschl"-Teich

Zwönitz.

Eine Wasserrettung haben die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zwönitz am Dienstagabend geprobt. Ziel der Übung war es, unter realistischen Bedingungen Personen aus offenen Gewässern zu retten.

Ein Kamerad der Feuerwehr stieg dafür mit einem Wasserschutzanzug in den Zwönitzer "Richterbüschl"-Teich, um sich anschließend von zwei Kollegen mit Hilfe eines Schlauchbootes aus dem Wasser retten zu lassen.

Um ein Abdriften des Schlauchbootes zu verhindern, wurde es mit einem Seil gesichert. So hielt man zugleich die Verbindung zum Ufer aufrecht. Um das Retten der Person aus dem Wasser zu erschweren, simulierte man zusätzlich Starkregen mit Wasser aus einem Tanklöschfahrzeug.

Den Angaben von Lars Seitenglanz, dem Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Zwönitz zufolge ist die Übung erfolgreich absolviert worden. (mär)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...