Problem bei Umgestaltung des Hohndorfer Schulhofs ist gelöst

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Für Versorgung des Kunstrasens wird extra Schacht gesetzt

Hohndorf.

Ein Problem, das sich im Zusammenhang mit der Umgestaltung des Schulhofes der Hohndorfer Glückauf-Grundschule ergab, ist gelöst. Wie Bürgermeister Matthias Groschwitz auf der jüngsten Ratssitzung sagte, hatte es sich herausgestellt, dass die Wasserleitung der Küche, die man zur Versorgung des neuen Rollrasens nutzen wollte, vom Querschnitt her zu schwach war. Nun soll ein Schacht an der Hauptwasserleitung für die Turnhalle gesetzt und dort eine Wasserentnahmestelle geschaffen werden. Die sei auch mit dem Wasserversorger RZV abgestimmt. Um eine unkontrollierte Wasserentnahme zu verhindern, soll es in der Turnhalle einen Haupthahn geben, der zuerst geöffnet werden muss, erklärte er.

Mit der so gut wie abgeschlossenen Schulhofsanierung wurden vor allem Asphaltflächen entsiegelt und begrünt. Fast 500 Quadratmeter Asphalt wurden abgefräst und durch Rasen ersetzt, Sträucher und Bäumen sind gepflanzt worden. Die Außenfläche soll so heutigen Erfordernissen angepasst werden - denn der Schulhof wird nicht nur in den Pausen, sondern am Nachmittag auch von den beiden Horteinrichtungen der Gemeinde genutzt.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.