Radler fordern freie Durchfahrt

Eine Umfrage des ADFC stellt Stollberg in punkto Fahrradklima ein mittelmäßiges Zeugnis aus. Einige Mängel hat die Stadt bereits auf dem Schirm.

Stollberg.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat am Dienstag den aktuellen Fahrradklima-Test vorgestellt. Stollberg findet sich dabei bundesweit auf Rang 98 von 186 Städten bis 20.000 Einwohnern wieder. Landesweit reicht es für Platz 8 von 19. Die Gesamtzufriedenheit der 50 befragten Personen wurde mit der Schulnote 3,8 bewertet und liegt damit im Durchschnitt der vergleichbaren Städte. "Dass Stollberg in der Wertung 2018 auftaucht, ist sehr erfreulich", sagt Thomas Lörinczy, Vorstand des für Stollberg zuständigen ADFC-Kreisverbandes Chemnitz. "Dies ist eine direkte Folge der auch in Stollberg stetig steigenden Nutzung des Fahrrades im Alltag."

Die Stadtverwaltung möchte das Radfahren in Zukunft forcieren. Ein Verkehrskonzept ist in Vorbereitung, das auch dem Aspekt "Fahrrad im Alltag" Rechnung tragen soll. So gaben 71 Prozent der befragten Radfahrer an, gerne in entgegengesetzter Richtung durch Einbahnstraßen fahren zu dürfen. Genau dies wird von der Stadt geprüft.

41 Prozent der Befragten fühlen sich beim Radfahren gefährdet und 71 Prozent vermissen eine engagierte Fahrradförderung. Schlecht kommt die Große Kreisstadt auch beim Thema Ampelschaltungen weg. Nur vier Prozent sehen diese für Radfahrer als zweckmäßig an - Schulnote: 4,6. Nicht viel besser sieht es beim Schulweg mit dem Rad aus. Nur sechs Prozent halten es für gewünscht, dass Schüler per Rad zum Unterricht kommen. 76 Prozent geben an, ihre Kinder nicht guten Gewissens Fahrrad fahren zu lassen. Auch das hat Oberbürgermeister Marcel Schmidt auf dem Zettel und prüft, inwiefern Fahrradfahrern auf Straßen Vorrang eingeräumt werden kann.

Positiv hat die Umfrage - gestellt worden sind 32 Fragen - die Fahrradmitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln (Schulnote: 3,1) und die Erreichbarkeit des Stadtzentrums bewertet. Diese empfinden 70 Prozent als zufriedenstellend (Schulnote: 2,8). Auch, dass in Stollberg offenbar kaum Fahrräder gestohlen werden, ist wohlwollend zur Kenntnis genommen worden. Negativ schlagen in der Stadt hingegen schlechte oder keine Wegweisung für Radfahrer und mangelhafter Winterdienst auf Radwegen bei der Umfrage zu Buche.

www.fahrradklima-test.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...