Räte reden über Pläne für die Kreißigfabrik

Umbau des Gebäudes ist Thema im Jahnsdorfer Gemeinderat

Jahnsdorf.

Nachdem die Jahnsdorfer Gemeinderäte im Januar erste Aufträge an Ingenieure vergeben haben, wird in der nächsten Sitzung über weitere Planungsleistungen für den Umbau der ehemaligen Kreißig-Fabrik gesprochen. Laut Tagesordnung geht es diesmal um die Freianlage und um die Technische Ausrüstung. Anfang 2019 hatte die Gemeinde Jahnsdorf die Kreißig-Fabrik übernommen. 440.000 Euro wurden dafür gezahlt. Zirka 3 Millionen Euro wird der Umbau in eine Wohnanlage kosten. Voraussichtlich ohne Kredit und ohne Fördergeld. Bislang, so Spindler, fehlen Vier-Raum-Wohnungen im Ort. Diese Lücke soll durch die Sanierung geschlossen werden.

Außerdem auf der Tagesordnung: Beschlüsse über Planungsaufträge für den Schulcampus. Die Gemeinde hat vor, das Gelände des Evangelischen Schulzentrums in Leukersdorf umzugestalten. Und zwar in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Schulverein. Die Gemeinde will drei Millionen Euro investieren, unter anderem in eine neue Sportanlage. Der Verein ist zuständig für eine Erweiterung der Schulgebäude mit Aula, Mensa, Unterrichtsräumen und Fachkabinetten. Kosten in Höhe von vier Millionen Euro sind dafür eingeplant. Voraussetzung ist allerdings, dass der Verein Fördergeld erhält. Ob und wann der finanzielle Zuschuss kommt, ist unbekannt. Lars Geißler, der erste Vorsitzende des Schulvereins, wollte sich in der vergangenen Woche nicht dazu äußern.

Sofern in der April-Sitzung des Gemeinderat nichtöffentliche Beschlüsse gefasst wurden, wird der Bürgermeister sie in der Sitzung am Montag bekanntgeben. Außerdem haben Gäste am Ende die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Die Sitzung des Jahnsdorfer Gemeinderats beginnt am Montagabend, 19 Uhr im Vereinssaal.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.