Rat vergibt Aufträge für 138.000 Euro

Niederwürschnitz.

Am Gebäude der Niederwürschnitzer Grund- und Oberschule werden für insgesamt rund 138.000 Euro Arbeiten zur Verbesserung des Brandschutzes durchgeführt. In erster Linie handelt es sich um die Erneuerung der Hausalarmanlage und der Sicherheitsbeleuchtung. Dies wird für knapp 123.400 Euro ein Unternehmen aus Niederdorf übernehmen. An der Ausschreibung beteiligt hatten sich hier lediglich zwei Firmen. Die anschließend notwendigen Maler- und Putzarbeiten übernimmt eine Chemnitzer Firma, die mit reichlich 14.600 Euro das günstigste Angebot vorgelegt hatte. Die Arbeiten sollen in den Schulferien ausgeführt werden, so Bürgermeister Matthias Anton auf Nachfrage aus dem Rat. (vh)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.