Rittergut: Spindler setzt auf Investor

Denkmalamt schlägt vor, Herrenhaus zu integrieren

Leukersdorf.

Nach der Ansage des Landesamts für Denkmalpflege, einem Abriss des Herrenhauses als Teil des Rittergutes Leukersdorf nicht zuzustimmen, hofft der Jahnsdorfer Bürgermeister Albrecht Spindler nun auf eine einvernehmliche Lösung mit dem Investor. "Es wäre für unser Ortsbild sicherlich die beste Variante, wenn das Herrenhaus in die Pläne integriert wird und erhalten bleibt", sagte er auf Nachfrage. Ein Investor, der auf dem Gelände des Rittergutes eine Seniorenwohnanlage errichten möchte, hatte den Abriss der Gebäude beantragt.

Albrecht Spindler ist sich über die Stimmung im Ort bezüglich eines Abrisses im Klaren. "Die Akzeptanz im Rat, von mir und von der Bevölkerung ist sicherlich noch besser, wenn das Herrenhaus bestehen bleiben könnte." Andererseits hofft der Bürgermeister nach wie vor auf die Umsetzung des Projekts, das einer dreistelligen Zahl an Menschen Wohnraum geben soll. "Für das Ortsbild und die Ortsentwicklung wäre das super. Der Platz wird belebt und wir reden hier von nicht nur zehn neuen Bewohnern." Albrecht Spindler sieht nun den Investor am Zug, die Einschätzung des Denkmalamt ins Konzept einzuarbeiten. (kan)

Bewertung des Artikels: Ø 2 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...