RKI meldet weitere elf Todesopfer

Stollberg.

Elf weitere Menschen sind im Erzgebirgskreis im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Das geht aus den Zahlen des Robert-Koch-Instituts vom Donnerstag hervor, das in der Region nunmehr 439 solcher Todesfälle gezählt hat. Die Anzahl der Corona-Neuinfektionen steigt um 329 auf 17.265 seit Pandemiestart im März vergangenen Jahres. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 309. Laut dem zentralen Divi-Intensivregister, Stand Donnerstagnachmittag, ist in den hiesigen Krankenhäusern nur noch eins der insgesamt 76 Intensivbetten verfügbar. Aktuell 47 Covid-19-Patienten werden im Erzgebirgskreis intensivmedizinisch behandelt, 23 davon müssen invasiv beatmet werden. (urm/alu)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.