Sanierung mit Vorgeschichte läuft

Tellerhäuser.

Im Winter hatte Schneebruch dafür gesorgt, dass die Straße zwischen Tellerhäuser und Oberwiesenthal gesperrt werden musste. Nun ist die Straße wieder dicht. Bis voraussichtlich 5. Juli erhält sie eine neue Asphaltdecke. Im Vorfeld hatte es Unklarheiten ge- geben, ob das rund 900.000 Euro teure Vorhaben überhaupt umgesetzt werden kann. Denn zunächst hatte der Erzgebirgskreis im Frühjahr vom Land die Mitteilung erhalten, dass das Projekt abgeblasen wird. Das veranlasste Landrat Frank Vogel zu öffentlicher Kritik, auch im Hinblick auf die kommende Junioren-Ski-Weltmeisterschaft am Fichtelberg, bei der die Straße als Zubringer dient. Wenig später erteilte der Freistaat doch noch die Freigabe für das Bauvorhaben, im Landeshaushalt wurde dafür Geld umgeschichtet. Die Autofahrer werden in jedem Fall froh sein, wenn die Sanierung abgeschlossen ist: Denn die derzeitige Umleitung führt weiträumig über Raschau-Markersbach, Scheibenberg, Sehmatal und Hammerunterwiesenthal. (urm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...