Schnelles Internet in Lugau erst ab Juli

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Lugau.

Der Abschluss der Baumaßnahmen zur Schaffung von schnellem Internet in Lugau und seinen Ortsteilen ist nun erst für Juli dieses Jahres geplant. Das sagte Bürgermeister Thomas Weikert vor dem Stadtrat. Ein Grund sei laut Telekom der verzögerte Start des Ausbaus im Frühjahr 2020. Grund: Die Corona-Pandemie habe die gewohnten Abläufe zwischen Verwaltung, Bauunternehmen und Telekom auf den Kopf gestellt. Zudem habe sich später herausgestellt, dass viele der vorhandenen Lehrrohre im Stadtgebiet nicht nutzbar waren, heißt es seitens der Telekom. Dadurch kam der Einzug der Glasfasern in den Untergrund ins Stocken. Auch der parallel stattfindende Straßenbau im Bereich der B 180 habe zu Verzögerungen geführt, da anderen Medienträgern Vorrang eingeräumt worden sei. "Ich erwarte aber, dass ab Juli auf den neuen Leitungen gesurft, gestreamt und gemailt werden kann", erklärt Marco Hemmann, Leiter Technik der Telekom im Bereich Leipzig/Chemnitz. (vh)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.