Schule: Beleuchtung ja, Finanzierung nein

Auerbach.

Die Grundschule würde gern die Fenster der Schule weihnachtlich beleuchten, könne dies allerdings nicht aus dem Lehrmittelkontingent finanzieren. Das sagte Gemeinderätin Elisa Grunert (BVA), die Lehrerin an der Schule ist, auf der Ratssitzung. Sollte eine Beleuchtung gewünscht sein, kämen also Kosten auf die Gemeinde zu. Hintergrund ist, dass Auerbacher Bürger angeregt hatten, in der Advents- und Weihnachtszeit auch die Fenster der Schule zu illuminieren. Durch ihre Lage an der Hauptstraße fallen die dunklen Fenster inmitten der weihnachtlich geschmückten Fenster jedem Durchfahrenden auf, hieß es. Gemeinderat Ulf Lange (Ifa) regte an, Bürger um Bereitstellung privaten Weihnachtsschmucks zu bitten. Allerdings müsste hier die Brandschutzvorschriften an der Schule beachtet und die Geräte entsprechend geprüft werden, so ein Hinweis. (vh)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.