Schule soll erneuert werden

Im Thalheimer Rathaus standen am Donnerstagabend Bauaufträge zur Debatte. Da nur 4 von 17 Räten zur Sitzung kamen, konnte nicht abgestimmt werden. Was wird nun aus den aktuellen Projekten der Stadt?

Thalheim.

Während sich die Besucherplätze im Thalheimer Rathaus füllen, bleiben die Stühle am Ratstisch auffällig leer. Am Donnerstagabend, kurz nach 18.30 Uhr, eröffnet Bürgermeister Nico Dittmann die Sitzung - mit nur 4 von 17 Stadträten. Der Rest konnte aus verschiedenen Gründen nicht kommen. "Das ist in den letzten fünf Jahren noch nicht passiert", sagt Dittmann. Die Tagesordnungspunkte 3 bis 11 werden deshalb vertagt. Der Rat ist nicht beschlussfähig.

Bei den Punkten 12 bis 17 ist das jedoch anders. Laut den Beschlussvorlagen sollten die Räte über Vergabeermächtigungen abstimmen. Es geht um die energetische Sanierung der Grundschule, und da drängt die Zeit. Dittmann sagt, er werde die Aufträge per Eilentscheid vergeben, jeweils an den wirtschaftlichsten Bieter. Diesen Weg hat der Gesetzgeber für eben solche Fälle vorgesehen.

Ziel der Sanierung ist es, Energie zu sparen. Das Vorhaben ist in sieben Baulose unterteilt. So ist eine Firma - Los 1 - für den Abbruch zuständig: Der Boden wird aufgeschnitten, Fassaden sowie Türschwellen werden freigelegt und später wieder geschlossen. Zudem baut die Firma ein Gerüst auf (Los 7). Los 2 betrifft den Metallbau: Ein Unternehmen soll unter anderem Metallglastüren einbauen. Los 3 umfasst Malerarbeiten sowie Trockenbau und Maßnahmen am Bodenbelag. Darüber hinaus sind Arbeiten am Dach eingeplant (Los 4). Auch für die Reinigung der Baustelle - Los 5 - wird ein Unternehmen engagiert. Außerdem erneuern Bauarbeiter den Hauptzugang (Los 6). Rund 200.000 Euro kostet alles zusammen, wobei die Stadt Fördergeld bekommt. Laut Verwaltung sollen die Arbeiten Ende Juli beginnen. Bis Mitte November, so der Plan, ist das Projekt abgeschlossen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...