Schultheater: Jury besucht Tagträumer in Stollberg

Gymnasiumsgruppe hofft auf Einladung zur Festivalwoche in Chemnitz

Stollberg.

Schaffen es die Tagträumer mit ihrem aktuellen Stück "Safety first" zur 22. Chemnitzer Schultheaterwoche? Diese Frage klärt sich demnächst. Denn am heutigen Donnerstag ist die Jury des Festivals um die Chemnitzer Theaterpädagogin Heike Vieth im Carl-von-Bach-Gymnasium zu Gast und begutachtet den Stand der Proben und das Potenzial des Stückes. Zwar kam die Initiative des Stückes vom Gesundheitsamt, doch die Stückentwicklung hat die Schülergruppe wieder gemeinsam mit dem Theaterpädagogen Michael "Örni" Arnold selbst in die Hand genommen. Vorgegeben war lediglich das Themenfeld Aufklärung und Verhütung.

"Es ist wieder ein klassisches Jugendstück geworden", sagt Arnold. Er hat aus den Ideen der Siebt- bis Zwölftklässler das Buch erarbeitet, das nun eingeprobt wird. Dabei geht es um drei Pärchen, die ihr erstes Mal erleben. Ein Mädchen wird schwanger, beim anderen Paar gibt es Geschlechtskrankheiten und beim dritten läuft alles super. Auf dieser Grundlage thematisieren die Jugendlichen die aus den Konstellationen folgenden Konflikte mit Gesellschaft und Familie.

Die Stollberger Schultheatergruppe hatte in den beiden vergangenen Spielzeiten jeweils eine Einladung zu dem Festival erhalten. In diesem Jahr findet die Schultheaterwoche vom 29. März bis zum 3. April im Schauspielhaus Chemnitz statt.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...