Sieben-Tage-Wert steigt auf fast 140

Stollberg.

Die Corona-Lage im Erzgebirgskreis ist weiter angespannt. Zwar hat das Landratsamt am Freitag keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit Sars-Cov-2 melden müssen, aber 120 weitere Infektionsfälle. Damit liegt deren Gesamtanzahl seit Pandemiebeginn im März nunmehr bei 1935. Zugleich stieg der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Erzgebirgskreis auf 139,4. Unterdessen hat der Landkreis eine neue Allgemeinverfügung erlassen, die ab Samstag gilt. (kjr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.