Spielpark soll im Frühjahr stehen

Genehmigung fehlt noch - Bauarbeiten verzögern sich

Thalheim.

Obwohl die Baugenehmigung noch fehlt, soll der Mehrgenerationen-Spielpark in Thalheim bis zum Frühjahr stehen. Das sagte gestern Ulla Stecher, die Geschäftsführerin der Wohnungsbaugesellschaft Zwönitztal (WBG). Die WBG treibt das Projekt zusammen mit der Stadt und der Wohnungsbaugenossenschaft Wismut voran. Nachdem die Entscheidung zum Bau im August gefallen war, sollte es eigentlich im Oktober losgehen. Damit rechnete zumindest Nico Dittmann, Thalheims Bürgermeister.

Der Spielpark wird auf einem Gelände an der Stadtbadstraße entstehen, gegenüber vom Vereinshaus. Innerhalb eines Demokratieprojekts hatten Grund- und Oberschüler Ideen für das Areal entwickelt, die von den Planern aufgegriffen wurden. Aber auch ältere Generationen sollen auf ihre Kosten kommen. Geräte für Fitness und Sport werden installiert. Bänke bieten Platz zum Ausruhen und Anlehnen. Laut Ulla Stecher werden auch Obstbäume gepflanzt. Etwa 200.000 Euro soll das Ganze kosten. (pc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...