Stadt plant Sanierung der Erzgebirgshalle

Lößnitz.

Die Stadt Lößnitz will die Erzgebirgshalle sanieren lassen. Doch weil allein die Planungskosten mehrere hunderttausend Euro verschlingen werden, ist das Vorhaben nicht unumstritten. "Wir müssen uns erst mal darüber unterhalten, ob wir die Halle bloß erhalten oder ob wir sie modernisieren wollen", mahnte Andreas Voß (SPD) an. Auch Kämmerer Steffen Höll signalisierte Diskussionsbedarf. Man müsse darüber reden, welche Objekte die Stadt sich künftig leisten kann und welche nicht. Allerdings sei klar, dass die Erzgebirgshallenicht im aktuellen Zustand bleiben kann und dass man zuerst eine Planung machen müsse, um zu wissen, welche Kosten auf die Kommune zukommen. Am Ende stimmte der Stadtrat bei zwei Enthaltungen der Vergabe der ersten vier Planungsaufträge zu, die insgesamt rund 60.000 Euro kosten. Neben der energetischen Sanierung benötigt die in die Jahre gekommene Mehrzweckhalle laut Stadt eine umfassende Dachsanierung. Geprüft werden soll das Errichten eines Erweiterungsbaus. (mu)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.