Tausende sehen Kunst in alter Fabrik

Fortsetzung des Ibug am kommenden Wochenende

Chemnitz.

Chemnitz Am Sonntag ist das erste Festival-Wochenende der Ibug, einem Festival zur Industriebrachenumgestaltung, zu Ende gegangen. Nach Angaben der Veranstalter kamen vom Tag der Eröffnung am 24. August bis zum Sonntag etwa 8500 Besucher auf das Gelände einer ehemaligen Nadel- und Platinenfabrik an der Waplerstraße in Chemnitz. Dort hatten sich zur 13. Auflage des Festivals etwa 130 Künstler aus 18 Ländern eingefunden und die Räume zu Ausstellungsflächen ihrer Arbeiten umfunktioniert. Einige brachten ihre Werke auch direkt auf den Wänden der Fabrik an. Für die, die das vergangene Wochenende keine Gelegenheit hatten, die auf mehreren Etagen des Fabrikgebäudes präsentierte Kunst zu sehen, gibt es eine weitere Chance. Denn an diesem Wochenende werden die Tore der Schau vom 31. August bis zum 2. September erneut, dann jedoch zum letzten Mal, geöffnet. Auch diesmal gibt es ein Begleitprogramm zur Schau. (reu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...