Tempo-Tafel zeigt Wirkung

Hohndorf.

Die durch die Gemeinde Hohndorf angeschaffte und zunächst vor der Schule aufgestellte Geschwindigkeitsanzeige zeigt offenbar Wirkung. Das belegen Zahlen, die Bürgermeister Matthias Groschwitz jetzt dem Gemeinderat vorlegte. Beispielhaft griff sich Groschwitz den Zeitraum 7. bis 16. Januar heraus. In Richtung Oelsnitz wurden in dieser Zeit 24.266 Fahrzeuge gezählt, in die Gegenrichtung 24.221. Insgesamt 34.481 Fahrzeuge, das entspricht rund 71 Prozent, waren vorschriftsmäßig mit maximal 50 Kilometer je Stunde unterwegs. Weitere 9573 Autos waren maximal fünf Kilometer je Stunde zu schnell, weitere 3230 bis zu zehn Kilometer je Stunde. Höhere Übertretungen seien nur in einigen wenigen Fällen vorgekommen, wobei der Spitzenreiter mit mehr als 100 Kilometer je Stunde fuhr. "Ein Ausnahmefall", sagte Groschwitz, der sicher nicht tagsüber unterwegs gewesen sei. Insgesamt sei die pädagogische Wirkung der Anzeige spürbar. Oft habe man beobachten können, wie Fahrer abbremsten und dann langsamer weiter fuhren. Aktuell steht die Tempo-Tafel an der Lichtensteiner Straße. Groschwitz: "Sie scheint auch dort Wirkung zu haben." (vh)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...