Thalheim gewinnt Förderpreis

Ehrung für Projekt "Machen statt Meckern"

Thalheim.

Als eines von sieben nominierten Projekten holte sich die Stadt Thalheim mit "Machen statt Meckern" den Sächsischen Förderpreis für Demokratie in der Kategorie Kommune. Bürgermeister Nico Dittmann nahm in Dresden die Auszeichnung entgegen. Er bedankte sich bei allen Beteiligten. "Machen statt Meckern" will die Bürger einbeziehen, ihnen die Möglichkeit geben, sich zu beteiligen und gehört zu werden. "Das ist bei unseren Kinderbürgermeisterinnen, dem Seniorenbeirat, den Stadtratssitzungen und der jährlichen Einwohnerversammlung, sowie Anwohnerversammlungen bei Straßenbauarbeiten möglich", so Dittmann. Auch in den zahlreichen in Thalheim ansässigen Vereinen würden sich viele Menschen engagieren. "Viel Zuspruch erhalten wir auch für die Ideenwerkstätten und die Workshops. Ganz neu hinzugekommen ist das Babytreffen, um den Austausch junger Familien zu fördern. Wir führen Vereins- und Gewerbestammtische durch. Über den Online-Mängelmelder kann uns alle ohne Verzögerung auf Schönheitsfehler im Stadtgebiet hinweisen." Auch würden über Kanäle wie Facebook und den WhatsApp-Newsletter die Thalheimer informiert und eingebunden. (joe)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...