Thalheim streicht Weihnachtsmarkt

Angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens verzichtet die Stadt auf die Veranstaltung, die traditionell am zweiten Advent stattfindet. Dennoch soll demnächst Weihnachtsstimmung aufkommen.

Thalheim.

Nach den Absagen in benachbarten Kommunen streicht nun auch die Stadt Thalheim den diesjährigen Weihnachtsmarkt aus ihrem Kalender. Darüber informierte Bürgermeister Nico Dittmann in der jüngsten Gemeinderatssitzung am Donnerstagabend. Mit Blick auf die Ausbreitung des Corona-Virus müsse auf die Veranstaltung, die traditionell am zweiten Advent stattfindet, verzichtet werden.

Doch die Thalheimer wollen sich die Weihnachtsstimmung nicht völlig verderben lassen. Wiebke Arnold, Pressesprecherin des Rathauses, teilte mit, dass die Stadt beleuchtet und ein Baum aufgestellt wird. "Geplant ist außerdem, ein verkaufsoffenes Wochenende unter dem Motto ,Weihnachtsstadt Thalheim' gemeinsam mit den Einzelhändlern am zweiten Adventswochenende zu gestalten." Dabei orientiert sich die Stadt am Konzept der Einkaufsnacht. Derzeit laufen Absprachen mit den Händlern und dem Gesundheitsamt.

Aufgrund steigender Infektionszahlen fallen weitere Veranstaltungen in Thalheim aus. So wurde der Tag der offenen Tür in der Montessori-Schule abgesagt. Gleiches gilt für die Einwohnerversammlung, die noch vor Ablauf des Jahres stattfinden sollte. Julia Nebel, CDU-Stadträtin, schlug eine Verschiebung ins nächste Frühjahr vor. Dittmann fand die Idee gut, wollte aber vorerst keinen Termin festlegen. Darüber solle im kommenden Jahr "auf Sicht" entschieden werden.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.