Tourismusabgabe - CDU-Fraktion will Regelung abschaffen

Stollberg.

Die CDU-Fraktion will sich im Stadtrat mittelfristig dafür einsetzen, die Tourismusabgabe in Stollberg abzuschaffen. "Für die kommende Haushaltsdebatte werden wir dazu einen Antrag formulieren. Wir sind der Meinung, dass alle Betroffenen schon genug für die Bürgerschaft leisten", so Fraktionschef Raphael Jenatschke. Als Beispiel nannte er die Einzelhändler, die sich für das Gelingen etwa von Festen in der Stadt schon einbrächten. Er kündigte an, Vorschläge zu unterbreiten, wie die jährlich etwa 35.000 Euro Einnahmen aus der Tourismusabgabe alternativ ausgeglichen werden könnten. Die Abgabe ist Thema in der heutigen Stadtratssitzung. Dort werden auch weitere Aufträge zur Modernisierung der Grundschule Beutha vergeben - etwa die der sanitären Einrichtungen. Auch Projekte zur Beseitigung von Hochwasserschäden stehen auf der Tagesordnung. (joe)

Der Stadtrat trifft sich heute um 18 Uhr im Ratssaal des Rathauses Stollberg.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...