Übergangslösung ist vom Tisch

Die Leitung des Evangelischen Schulzentrums in Leukersdorf rechnete im Herbst mit Einschränkungen im Schulsport. Jetzt kommt der Einrichtung eine Änderung des Lehrplans zugute.

Leukersdorf.

Anders als zunächst befürchtet, muss sich die Leitung des Evangelischen Schulzentrums in Leukersdorf vorerst keine Sorgen um den Sportunterricht machen. Lars Geißler, der ersten Vorsitzende des Trägervereins, hatte im Herbst nach Lösungen für den Fall gesucht, dass die Gemeinde die neue Turnhalle nicht rechtzeitig fertigstellen kann. Denn die Anzahl der Schülerinnen und Schüler wächst, unter anderem wegen des neuen Oberschulzweigs. Im Gespräch waren eine Traglufthalle oder ein Transfer zu anderen Hallen in der Region.

Das ist nun vom Tisch. Zwar wird das Campus-Projekt samt Turnhalle frühestens im nächsten Jahr abgeschlossen. Doch eine Übergangslösung für den Sportunterricht ist laut Geißler nicht mehr nötig.

Dabei kommt der Einrichtung eine Entscheidung des Kultusministeriums zugute, wonach der Lehrplan weniger Sportstunden umfassen soll. Auch Musik- und Deutschunterricht wurden gekürzt. Wie der Kultusminister Christian Piwarz (CDU) erklärte, wolle der Freistaat Schüler entlasten. Kritiker gehen davon aus, dass die Reduzierung der Stunden vor allem den Lehrermangel in Sachsen kompensieren soll.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...