Umzug ist für Januar geplant

Meinersdorf.

Die Umbauarbeiten im ehemaligen Rathaus von Meinersdorf gehen voran. Das sagte Burkhardtsdorfs Bürgermeister Jörg Spiller am Dienstagabend vor dem Gemeinschaftsausschuss, der aus Räten der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Burkhardtsdorf, Auerbach und Gornsdorf besteht. "Die Elektroarbeiten werden Ende dieser Woche abgeschlossen. Die Maler- und Tischlerarbeiten sind dann bis Jahresende schaffbar", so Spiller. Der Umbau kostet aktuellen Schätzungen zufolge knapp 119.000 Euro und damit 31.000 Euro weniger als geplant. Er war nötig geworden, weil dort die Kämmerei der VG einziehen soll, da das Gornsdorfer Rathaus wegen Mängeln an den Elektroleitungen nicht mehr genutzt werden kann. Die sieben Mitarbeiter des Fachbereichs Finanzen, die derzeit verstreut in den Orten sitzen, werden künftig in den ehemaligen Galerie-Räumen im ersten Obergeschoss arbeiten. Der Umzug soll im Januar über die Bühne gehen. Das Rathaus Meinersdorf soll damit dauerhafter Verwaltungsstandort innerhalb der VG sein. (kan)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.