Verzeichnis hat bereits 2700 Einträge

Fachstelle für Ehrenamt existiert seit einem Jahr

Annaberg-Buchholz.

Die Fachstelle Ehrenamt beim Landratsamt des Erzgebirgskreises hat in seinem ersten Jahr bereits eine umfangreiche Datenbank zu den bestehenden ehrenamtlichen Strukturen im Landkreis erstellt. Demnach enthält das Verzeichnis mehr als 2700 Datensätze, die mithilfe der Städte und Gemeinden erfasst und qualifiziert wurden. "Eine beachtliche Basis für den Aufbau der Ehrenamtsdatenbank", bilanziert das Landratsamt.

Die Fachstelle Ehrenamt war Anfang 2020 eingerichtet worden und soll helfen, die vielen ehrenamtlich tätigen Menschen besser zu vernetzen und diese damit zu unterstützen. Ziel ist es, nachhaltige Strukturen aufzubauen, die das Ehrenamt besser begleiten, und die mehr Leute für das freiwillige Engagement gewinnen. Der Erzgebirgskreis war vom Bund als einer von 18 Landkreisen in ganz Deutschland und einziger in Sachsen für dieses Pilotprojekt ausgewählt worden. Es läuft zunächst drei Jahre.

Die Corona-Pandemie hat jedoch den Zeitplan im ersten Jahr ziemlich durcheinander geworfen, erklärt Landkreissprecherin Stefanie John. Statt persönlicher Kontakte setzen die Projektmitarbeiter vor allem auf Beratung zu Corona-Maßnahmen, konzeptioneller Arbeit und dem Aufbau von (digitalen) Strukturen. "Der zwischenmenschliche Austausch, von dem das Ehrenamt lebt, war entweder gar nicht oder nur eingeschränkt möglich." Dennoch werden für dieses Jahr Fortbildungen geplant sowie weiter Ehrenamtliche beraten und bei der Vorbereitung sächsischer Förderprogramme unterstützt. Eine neue Internetseite als Informations- und Austauschplattform stehe kurz vor der Fertigstellung. (kan)www.erzgebirgskreis.de

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.