Wahlkampf: Ministerpräsident Kretschmer besuchte heute den Stollberger Wochenmarkt

Ein ernstes Gespräch hier, ein Autogramm da, ein Lächeln fürs Foto und viele geschüttelte Hände: Michael Kretschmer (CDU) war heute auf Einladung von CDU-Landtagskandidaten Rico Anton zu Besuch in Stollberg. Mehrere Dutzend Bürger nutzten die Gelegenheit zur persönlichen Begegnung mit dem Ministerpräsidenten. Im Umfeld drückten einige ihre allgemeine Unzufriedenheit aus. "Ein Teil der Menschen lebt in einer Filterblase und sieht die Realität um sie herum gar nicht mehr. Da hilft nur der Dialog", sagte Kretschmer. Ein überwiegender Teil der Sachsen sehe die Realität allerdings mit klaren Augen. (bjost)

Bewertung des Artikels: Ø 2 Sterne bei 4 Bewertungen
3Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    13
    Distelblüte
    14.08.2019

    Da hilft kein Dialog mehr. Wer ein hermetisch abgeschlossenes Weltbild mit Neigung über den rechten Rand hinaus hat, ist Fakten und der Realität nicht mehr zugänglich.

  • 15
    4
    Dorpat
    14.08.2019

    Wählerschelte ist wohl mit der dümmste Anfängerfehler den man machen kann.

    Nicht die Politik ist schuld, sagt Kretschmer, sondern die fehlerhafte Wahrnehmung der Bürger!

  • 17
    1
    Dorpat
    14.08.2019

    Trotz Mangel an Augenärzten:

    "Ein überwiegender Teil der Sachsen sehe die Realität allerdings mit klaren Augen."

    Wenn das keine gute Nachricht ist!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...