Warum Behörde nur Zahlen für ganzen Landkreis mitteilt

Viele Erzgebirger würden sich bei der Betrachtung der Corona-Neuinfektionen einen differenzierten Blick wünschen. Anderenorts geht das problemlos.

Annaberg-Buchholz.

Am Donnerstag vermeldete das Landratsamt auf seiner Internetseite 108 neue Corona-Infektionen und drei weitere Todesfälle im Erzgebirgskreis. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert beträgt aktuell 132,3. Aus welchen Kommunen die Positiv-Getesteten kommen, wird nicht mitgeteilt. Dadurch ist auch nicht klar, in welchen Regionen des Kreises die Fallzahlen gegebenenfalls höher sind als in anderen. Zwar betonte Landrat Frank Vogel erst in dieser Woche, dass es keine Hotspots gebe. Dennoch werden Stimmen, die sich ein differenziertes Bild wünschen, lauter. Neben Bürgern reihen sich auch hiesige Politiker in die Kritik ein. So erklärte die FDP Erzgebirge, dass eine pauschale Einstufung des Kreises als Risikogebiet inakzeptabel sei, solange man nicht die Fallzahlen pro Ort kenne. Auch aus den Reihen von Bündnis 90/Die Grünen gibt es Kritik.

Landrat Vogel will dennoch bei der aktuellen Praxis bleiben. Das habe zum einen datenschutzrechtliche Gründe, sagte Vogel. Außerdem sehe auch das Robert-Koch-Institut keine weitere Differenzierung vor. Dort werde der gesamte Landkreis geführt. Ein Herunterbrechen auf Altkreise oder gar Kommunen müsste zudem händisch erfolgen, was zusätzlichen Aufwand bedeute und möglicherweise auch die Fehlerquote erhöhen würde. Des Weiteren hat Vogel Bedenken, dass ein Aufsplitten der Infektionszahlen eine trügerische Sicherheit in weniger betroffenen Kommunen mit sich bringen würde. Diese Bedenken gibt es in anderen Landkreisen aber offenbar nicht. Im Vogtland beispielsweise können die Bürger täglich die Situation in ihren Städten und Gemeinden nachlesen. Auf der Internetseite des Vogtlandkreises sind auch Angaben zu aktiven Fällen zu finden und nicht nur die Gesamtanzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie. In Mittelsachsen wird nach den Regionen Döbeln, Freiberg und Mittweida differenziert.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.