Was will uns der Künstler mit seinem Kunstwerk sagen?

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Uwe Fährmann hat Hohenstein-Ernstthal eine 1,5 Tonnen schwere Stahl-Skulptur geschenkt. Sie soll auch Symbol für eine weltoffene Stadt sein.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    2
    Einspruch
    19.12.2020

    Toll, das hat bestimmt viel handwerkliches Können und solide Planung erfordert.
    Und der Sinn ist so schön flexibel, da man nicht recht weiß, was soll es bedeuten....

  • 3
    1
    ralf66
    19.12.2020

    Das ist also ein Kunstwerk? Ich sehe das völlig anders, dass ist eine unsinnige einfache eckige Schweißkonstruktion die in einem Metallbaubetrieb nach einer ganz simplen Zeichnung angefertigt wurde, kann jeder der bissl schweißen, mit dem Winkelschleifer umgehen und Metall zuschneiden kann!!!
    Das ist definitiv keine Kunst und hat nichts damit zu tun, dass immer behauptet wird jede Generation oder Epoche hat seine Kunst. Wer das nicht mehr sehen will was uns heutzutage als Kunst verkauft wird der läuft nicht mit offenen Augen durch die Welt, der ist meiner Meinung nach nicht mehr fähig Vergleiche zu wirklicher Kunst zu ziehen und ist in einem gewissen Maße einem wirtschaftlichen, teuren unheimlich schlichten, leblosen wirkenden Modetrend verfallen der nichts mit Kunst zu tuen hat.

  • 1
    1
    vko
    19.12.2020

    Also ich finde es schön.
    Erinnert mich an futuristische Studio-Möbel bei BILD