Wehren nochmals in Seifersdorf vor Ort

Seifersdorf.

Das vierte Mal nach dem Brand des Wohnhauses und einer Scheune, der sich frühen Dienstagmorgen ereignet hatte, mussten die Feuerwehren am Sonnabend nach Seifersdorf ausrücken. Das Feuer war nach dem Brand immer wieder aufgeflammt. Am Samstagmorgen wurde die Feuerwehr alarmiert, da Rauch am Brandort aufgestiegen war. Die Lugauer Drehleiter kam zum Einsatz, um das Gebäude nochmals abzulöschen und eine Schaumdecke aufzubringen. Insgesamt waren 15 Kameraden aus Lugau, Leukersdorf, Pfaffenhain und Jahnsdorf und der Kreisbrandmeister vor Ort. Nach einer Kontrolle am Sonntagmorgen könne man sagen, dass das Feuer erloschen ist, sagte Sebastian Rau von der Pfaffenhainer Feuerwehr. (wila/pl)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...