Weihnachtsmann im Medizin-Check

Bevor sich der Weihnachtsmann zur Weihnachtsfeier für die circa 30 Kinder der Mitarbeiter des Kreiskrankenhauses Stollberg auf den Weg macht, steht für ihn selbst eine Untersuchung an. Gestern hatte er einen Termin bei Chefarzt Dr. Andreas Glänzel in der Klinik für Innere Medizin I. Auf dem Laufband ist der Bärtige ordentlich ins Schwitzen gekommen. Unter anderem wurde die Konzentration von Sauerstoff und Kohlendioxid in der Atemluft gemessen. Aber Entwarnung: Es bestehen keine medizinischen Einschränkungen. Doch zeigen die Ergebnisse, dass der körperliche Leistungsfähigkeit des Weihnachtsmannes zu wünschen übrig lässt. Daher rät der Arzt: Nicht nur im Dezember sportlich aktiv sein. (gudo)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...