Wohnungsbau - Poststraße 16 kommt erst 2020 dran

Lugau.

Die für dieses Jahr angekündigte und rund 1,1 Millionen Euro teure Sanierung und Modernisierung des Wohngebäudes Poststraße 16 in Lugau durch die Wohnungsbaugesellschaft Lugau (WGL) wird ins nächste Jahr verschoben. Das sagte Bürgermeister Thomas Weikert (Linke) auf der Sitzung des Technischen Ausschusses. Hintergrund sei, dass es zwischenzeitlich auch Sanierungsbedarf am Dach und der Fassade des WGL-Gebäudes in der Poststraße 2 gibt. Für die Arbeiten an diesem Gebäude können Fördermittel beantragt werden, da es im Stadtsanierungsgebiet SOP liegt - allerdings nur noch in diesem Jahr. Darum soll dieses Vorhaben vorgezogen werden. Für die leergezogene Poststraße 16 sollen im Herbst die Bauleistungen ausgeschrieben werden, sodass 2020 gebaut werden kann. Wie WGL-Geschäftsführer Heiko Rudolf Anfang des Jahres angekündigt hatte, sollen in dem Haus sechs Wohnungen - je drei Drei- und Vierraumwohnungen - geschaffen werden. (vh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...