Wohnungssanierung wird teurer

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Hohndorf.

Die Gemeinde will nun die letzte noch unsanierte Wohnung im Haus Rudolf-Breitscheid-Straße 17 sanieren. Der Mieter sei verstorben und es gebe bereits Mietinteressenten gibt, erklärte Bürgermeister Matthias Groschwitz vor dem Gemeinderat. Insgesamt wird mit etwa 60.000 Euro an Baukosten gerechnet. Das sind 25.000 Euro mehr, als im Haushalt geplant, weil sich beim Entkernen der Wohnung herausgestellt hat, dass der Betonholzfußboden erneuert werden muss. Zugleich soll er energetisch saniert werden, weil die Wohnung nur zu einem kleinen Teil unterkellert ist. Die Arbeiten werden jetzt ausgeschrieben, der Baubeginn ist im Juni geplant. (vh)