Hausbesuche der Malteser geraten in die Kritik

Werber klopfen in Coronazeiten auch bei alten Menschen an die Tür

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 7
    0
    MiVe71
    22.10.2020

    Egal ob Malteser, Johanniter, DRK, Deutscher Rettungsflug ( DRF) etc. Alle gehen nachweislich mit Drueckerkolonnen auf Mitgliederfang. Besonders bei allein lebenden Rentnern schlagen sie besonders gern zu. Durch geschulte Redegewandtheit werden die alten Leute So unter Druck gesetzt, dass sie aus der Situation nur noch schnell raus wollen, und unterschreiben. Wir reden hier von Jahresbeitraegen von bis zu 140 Euro! Bei mehreren solchen Vorfällen im Jahr summiert sich das bei alten Leuten mit wenig Rente und auch mit guter Rente exorbitant. Meiner Mutter passiert das jährlich mehrmals. Auch mit staendiger Ermahnung nicht zu öffnen, wenn im Spion jemand Unbekanntes zu sehen Ist, Wird immer wieder vergessen. So nimmt dieser Kreislauf immer wieder Fahrt auf.
    Statt Hilfsbeduerftige zu schützen, werden diese gezielt so abgezockt.Drohung mit Medien und Anwalt hilft meist bei Stornierung.