Zum Wochenende : Viel Schnee, dicke Hälse

Es schneit. Es schneit weiter. Die Jahreszeit heißt Winter. Die Gegend heißt Erzgebirge. Es kommt vor, dass es mal dicke kommt. Mit dicken Flocken.

Und dicken Hälsen. Denn obwohl es jedes Jahr rieselt, reagieren jedes Jahr auffällig viele Leute auffällig seltsam. Dass sich in diese Gegend eine Kaltfront verirrt. Dass Wasser nicht nur gasförmig und flüssig, sondern noch einen dritten Aggregatszustand kann. Und dass es diese Sonne - obwohl das Weltall echt groß ist - es keinen Handbreit mehr über den Horizont schafft und so Winter und Schnee überhaupt erst möglich macht.

Dann wird geschimpft. Dann kommt es dicke. Wegen der vielen dicken Flocken.

Dabei lieben wir den Schnee doch irgendwie alle. Ganz tief in uns. Wenn er nachts so daliegt, sind die Nächte der dunklen Jahreszeit so friedlich hell wie bei schönstem Vollmond. Schnee verbindet auch - viele quatschen beim Schippen wieder mal mit dem Nachbarn, oder helfen ihm sogar. Auf dem Stollberger Marktplatz gab es vorgestern eine Schneeballschlacht - Stadtverwaltung gegen Gewerbetreibende gegen Jugendliche. Anwohner an Straßen genießen die besinnliche Ruhe nach dem Weihnachtsstress: Auf Schnee schleichen schlicht die Autofahrer.

Und wer erinnert sich noch an den März 2006? Steinach in Thüringen? Der Ort ist damals genauso unter Schneemassen versunken wie die halbe Republik. Doch die Bürgermeisterin schimpfte nicht, sondern versteigerte bei Ebay lieber einfach eine Lkw-Ladung frisch gerieselten Pulvers. Der kleine Spaß hatte große Wirkung, löste einen Schneesturm der Sympathie aus. Und ein Frankfurter Modehändler kaufte den weißen Steinach-Stoff sogar ganz legal für 1420 Euro - und half damit krebskranken Kindern.

Dieses Jahr schneit es wieder. Die Jahreszeit heißt Winter. Und wir müssen - und dürfen - mit ihm leben. Machen wir das Beste draus?

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...