19-Jähriger beschäftigt Polizei in Zschopau

Ein junger Mann wird in Zschopau erneut handgreiflich und verletzt Menschen.

Zschopau.

Ein junger Mann (21) ist am Mittwochnachmittag auf der Körnerstraße in Zschopau mit Bier überschüttet und gegen den Kopf geschlagen worden. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um denselben 19-jährigen Iraner, der schon am Vortag im Park "An den Anlagen" eine Menschengruppe attackiert hatte [FP+], berichtet die Polizeidirektion Chemnitz. Bei dem jüngsten Vorfall erlitt der 21-Jährige leichte Verletzungen. Nach dessen Beschreibung konnten die Beamte den Verdächtigen kurze Zeit später an seiner Wohnung antreffen. Der Mann war betrunken. Ein Atemalkoholtest ergab 1,98 Promille. Er erhielt eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Nur eine Stunde später wurde die Polizei erneut gerufen. Laut Zeugenberichten soll der 19-Jährige Flaschen aus dem Fenster geworfen haben. Als die Beamten eintrafen, hatte sich die Lage wieder beruhigt. Weil es keinen Sachschaden gab, setzten die Beamten ihre Streife fort, so die Polizei.

Wiederum nach einer Stunde wurden die Beamten abermals zur bekannten Adresse gerufen. Diesmal hatte ein 32-Jähriger bei einem Streit zwischen zwei Bewohnern eingreifen wollen. Er wurde von einem der Beteiligten geschlagen und leicht verletzt. Mutmaßlicher Täter war wiederum der Iraner. Der Mann erhielt eine weitere Anzeige und wurde aufgrund seines Zustandes in eine Fachklinik gebracht. Bei der Attacke am Dienstag im Anlagenpark waren fünf Menschen leicht verletzt worden. (mik)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.