Areal am Radweg wird aufgewertet

Infotafeln für Wanderer und Radfahrer geplant

Großrückerswalde.

Der Wanderparkplatz im Großrückerswalder Ortsteil Boden ist beliebt bei Einwohnern und Besuchern, um per Fuß oder mit dem Bike in den Preßnitztalrad- und Wanderweg einzusteigen. Das Areal soll nun weiter aufgewertet werden. Darüber informierte Jan Görner, Kultur- und Tourismusbeauftragter der Gemeinde, während der jüngsten Sitzung des Gemeinderats.

Demnach befindet sich auf dem Gelände bislang eine Informationstafel, an der sich Gäste über den Preßnitztalweg im Allgemeinen belesen können. Doch es sollen zwei weitere aufgestellt werden. Noch in diesem Jahr soll eine zweite Tafel angebracht werden, die inhaltlich zu drei Themen informiert: zur Historie der Preßnitztalbahn, zu allgemeinen Aspekten der Ortsgeschichte und zu den touristischen Attraktionen. Initiator ist die IG Preßnitztalbahn, erklärte Jan Görner.

Parallel dazu plant das Team vom Naturschutzzentrum Erzgebirge eine weitere Tafel mit Hinweisen zu Flora und Fauna auf dem Wanderparkplatz aufzustellen. Es übernimmt auch die entsprechenden Arbeiten. Für die Gemeinde sei das Vorhaben mit keinerlei Kosten verbunden, betonte der Kultur- und Tourismusbeauftragte. Die Gemeinderäte äußerten keinerlei Einwände.

Beim Naturschutzzentrum Erzgebirge handelt es sich um eine gemeinnützige GmbH in Trägerschaft des Erzgebirgskreises. Die Mitarbeiter verwirklichen im gesamten Erzgebirgskreis Naturschutzprojekte, betreuen Schutzgebiete und sind im Bereich der Natur- und Umweltbildung aktiv. (rickh)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.