"Aschenputtel" noch zweimal zu sehen

Chemnitz.

Am 21. und am 28. Dezember bieten sich Theaterfreunden die letzten Gelegenheiten, Rossinis Familienoper "La Cenerentola (Aschenputtel)" in der Inszenierung des Regisseurs Kobie van Rensburg im Chemnitzer Opernhaus zu sehen. Wie in der Märchenvorlage erzählt Rossinis Komposition von der ungeliebten Stieftochter, die tagein, tagaus putzen, kochen, waschen und den bösen Stiefschwestern dienen muss, schließlich aber ihren Traumprinzen heiratet. Als Angelina, die von allen nur Aschenputtel genannt wird, ist Sylvia Rena Ziegler zu erleben. Den Prinzen verkörpert der Tenor Petr Nekoranec. (gp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...