Bahnhof Reitzenhain hat viele Geschichten zu erzählen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Vor 145 Jahren wurde die Eisenbahnstrecke eingeweiht, in den folgenden Jahrzehnten ereignete sich vor allem an einem Knotenpunkt immer wieder Bemerkenswertes. Zeitzeugen erinnern sich.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    0
    langi001
    11.07.2020

    Ja, das ist sehr schade, dass man diese Strecke damals einstellte. Man konnte relativ schnell per Bahn von Chemnitz nach Komotau fahren. Auf böhmischer Seite findet man noch viele Zeuge dieser Strecke, vor allem stillgelegt Bahndämme. Heute kann man mit der Bahn zumindest am Wochenende über Bärenstein/Weipert über Krima nach Komotau kommen. Viele Grüße vom Böhmerlangi