Breitbandausbau liegt im Zeitplan

Gornau.

Die Verfahren zum Breitbandausbau in Gornau liegen im Zeitplan. Unter anderem gilt es, einen Betreiber für das zu errichtende Glasfasernetz zu finden. Fünf Interessensbekundungen liegen vor, zurzeit laufe die juristische Prüfung, erklärte Thomas Hoyer, Sachgebietsleiter im Zschopauer Bauamt, am Montagabend zur Gemeinderatssitzung. Im September sollen Angebote eingeholt werden. Parallel dazu werden die Tiefbauarbeiten vorbereitet. Die Kommune habe zwei Angebote abgefordert. Die Ausschreibung der Bauleistungen soll im Winter erfolgen, kündigte Thomas Hoyer an. Die drei Gornauer Ortsteile erhalten das schnelle Internet per Glasfaserkabel, das bis vor die Haustür verlegt wird. Den früheren Plan, den Breitbandausbau über das bestehende Koaxialkabelnetz der Antennenanlagen voranzutreiben, hatte die Kommune aufgegeben. Die ursprünglich angesetzten Investitionskosten von 900.000 Euro steigen mit der sogenannten Vollverglasung auf rund 9 Millionen Euro an. (mik)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...