Bücher kaufen und Maibaum gucken

Flohmarkt in Wolkenstein lockt Besucher - Wehren ziehen an einem Strang

Wolkenstein.

Simone Neuenfeldt und Lothar Weinhold sind am Sonntag schwer beladen aus dem Wolkensteiner Ratskellersaal herausgekommen. Dort standen auf langen Bänken Bücherkisten, in denen die Besucher des Bücherflohmarkts kramen konnten. Die Wolkensteinerin und der Marienberger offenbarten, was sie mitgenommen hatten: viele Sachbücher rund ums Kochen und Backen, aber auch etwas Belletristik.

Anlässlich des Welttages des Buches hatte Bibliotheksleiterin Uta Liebing ein Programm gestrickt, zu dem der Bücherflohmarkt gehörte, bei dem für wenig Geld gut erhaltene oder neuwertige Bücher erstanden werden konnten. "Das sind Bücher, die ich aussortiere oder auch solche, die in der Stadtbibliothek abgegeben wurden", erzählte sie.


Rund um den Bücherflohmarkt gab es Lesungen und ein Mitmach-Angebot mit der Geraerin Carola Arnold zum Thema "Life-Kinetik - Konzentration durch Bewegung für Groß und Klein", bei dem die Koordination von Händen, Füßen, Gehirn und Sprache gefragt war. Vorgestellt wurden am Wochenende unter anderem das Märchen "Die goldene Gans" und "Die Sterntalerin", das neue Buch von Katrin Albrecht aus Floßplatz. Koordination war am Sonntag auch auf dem Wolkensteiner Markt gefragt, denn die Mitglieder der fünf Ortsteilwehren stellten den etwa zwölf Meter hohen Maibaum auf. Unterstützung erhielten sie dabei von den Marienberger Blasmusikanten. (dit)

Der Bücherflohmarkt wird in dieser Woche fortgesetzt. Dafür ist der Ratskellersaal Montag, Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 13 bis 18 Uhr und am Mittwoch zwischen 10 und 17 Uhr geöffnet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...