Ein Adventskranz schwimmt auf dem Gemeindeteich

Der laut Kommune erste schwimmende Adventskranz im Erzgebirge ist gestern auf dem Gemeindeteich in Gelenau mit einem Autokran zu Wasser gelassen worden (Foto links). Der Weihnachtsschmuck aus einer Styroporkonstruktion ist mit Naturreisig bestückt, hat einen Durchmesser von drei Metern und trägt vier Kerzen mit LED-Leuchten. Die Idee der neuen Weihnachtsattraktion auf dem Rathausgelände stammt von Bürgermeister Knut Schreiter. In den kommenden Jahren soll auch das Areal um den Wall Stück für Stück in die weihnachtliche Illumination einbezogen werden. Am Samstag erfolgt 15 Uhr zum Pyramidenanschieben die öffentliche Präsentation des neuen Adventskranzes. Unterdessen ist ein altdeutscher Weihnachtsbaum der diesjährige Blickfang im Gelenauer Depot Pohl-Ströher (Foto rechts). Geschmückt wurde die zwei Meter hohe Blaufichte von Eberhard Schuberth aus Erlangen. Der 69-Jährige ist Weihnachtsfan und hat viele der rund 60 Schmuckelemente selbst gefertigt. Er verwendet ausschließlich Naturprodukte wie Mais, Sonnenblumen- und Kürbiskerne, getrocknete Zitronenscheiben sowie Sternanis. (mdeg)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...