Erzgebirgsbahn fährt zuverlässig

Erzgebirge.

Die Erzgebirgsbahn (EGB) hat sich laut Deutscher Bahn auch unter Pandemiebedingungen als zuverlässig erwiesen. So habe es 2020 keine Zugausfälle gegeben und die durchschnittliche Pünktlichkeit bei 98,7 Prozent gelegen. Die Kunden seien weiter sehr zufrieden, zudem alle geplanten Baumaßnahmen zeit- und kostengerecht ausgeführt worden. "2020 beschloss der Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen den Verkehrsvertrag für die Strecken Zwickau - Johanngeorgenstadt, Chemnitz - Cranzahl und Chemnitz - Olbernhau-Grünthal bis Juni 2024 zu verlängern. "Wir haben ganz besonders seit Beginn der Pandemie gezeigt, dass die Erzgebirgsbahn unabhängig von äußeren Einflüssen das Rückgrat der Mobilität im Erzgebirge ist", so Lutz Mehlhorn, Leiter der Erzgebirgsbahn mit 230 Mitarbeitern, darunter 16 Auszubildenden. Die EGB habe 2020 rund zehn Millionen Euro in Erhalt und Ausbau der Infrastruktur investiert. (kjr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.