Fahrer verhindert Autodiebstahl

Polizei meldet mehrere Vorfälle in Chemnitz - Bei Mercedes-Kleinbus hilft Zufall

Chemnitz.

Durch Zufall hat der Fahrer eines Mercedes-Kleinbusses am Samstag den Diebstahl des Autos verhindert. Er bemerkte laut Polizei gegen 4 Uhr morgens, dass sich ein Unbekannter in dem Fahrzeug zu schaffen machte. Als er die Beifahrertür öffnete, sei der Eindringling durch die Fahrertür geflüchtet. Er soll 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß sein sowie eine dunkle Jacke und eine Strickmütze getragen haben. Im Kleinbus waren Zündschloss und Multifunktionsgerät ausgebaut, offenbar, um den Mercedes zu stehlen. Aus dem Kofferraum eines schwarzen Audi, der vor dem Einkaufszentrum Sachsen-Allee abgestellt war, haben Diebe am Samstagnachmittag einen blaue Tasche mit mehreren tausend Euro gestohlen. Bei einem Ford, der vor einer Gaststätte an der Markersdorfer Straße stand, wurde am Freitagabend die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen. Der oder die Täter stahlen eine Jacke für 395 Euro. (mib)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...