Familien stellen Krippe nach

Mehrere kurze Andachten, jeweils nur zehn Minuten lang, hat Pfarrer Franz Scheunpflug am Heiligabend zwischen 14.30 und 17.30 Uhr in der Stadtkirche Olbernhau gehalten und dabei unter anderem das Weihnachtsevangelium gelesen. Dazu erklangen weihnachtliche Instrumentalstücke. Drei Familien, die sich abwechselten, gestalteten zu den Andachten jeweils eine lebendige Krippenszene. In der ersten Andacht war Familie Hiemann an der Reihe: Ulli stellte einen Hirten dar, Frank den Josef, Anja die Maria und Lenya jeweils einen Engel und Domenic (v. l.) einen weiteren Hirten. In der Krippe brannte das Friedenslicht von Bethlehem, das am Vorabend des 24. Dezember in Olbernhau eingetroffen war. Einige der Besucher der Andachten entzündeten sich dort eine Kerze und nahmen das Licht mit nach Hause. (faso)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.