Felssturz: Straße für acht Wochen voll gesperrt

Es werden weitere Abbrüche zwischen Scharfenstein und Hopfgarten befürchtet.

Scharfenstein/Hopfgarten.

Ein Felssturz hat sich am Sonntagnachmittag auf der Staatsstraße 228 zwischen Scharfenstein und Hopfgarten ereignet. Wie das Landratsamt des Erzgebirgskreises am Montag mitteilte, war die Straßenmeisterei Gornau gegen 15.30 Uhr von der Rettungsleitstelle Chemnitz darüber informiert worden, dass sich etwa 300 Meter vor dem Ortseingang Hopfgarten lockere Felsbrocken von einer Felswand gelöst haben und auf die Fahrbahn gestürzt sind. Daraufhin wurde die Straße gegen 17 Uhr von der Straßenmeisterei voll gesperrt. Bei dem Felssturz seien weder Personen noch Fahrzeuge zu Schaden gekommen, so die Kreisbehörde weiter.

Noch am Sonntag haben Mitarbeiter der Straßenmeisterei damit begonnen, die herabgestürzten Felsbrocken von der Fahrbahn zu räumen. Am Montag begutachteten Vertreter des Landesamtes für Straßen und Verkehr (Lasuv), des Landratsamtes des Erzgebirgskreises und der Straßenmeisterei den Schadensort. "Da sich in der Felswand weitere lockere Felsbrocken befinden, die absturzgefährdet und teilweise schon gerutscht sind, muss die Straße aus Sicherheitsgründen für Fahrzeugführer und Fußgänger voll gesperrt bleiben", teilte Lasuv-Sprecherin Isabel Pfeiffer auf Anfrage mit. Nun werde der betroffene Bereich von einem Sachverständigen für Geotechnik begutachtet, der Art und Umfang der erforderlichen Felsberäumung festlegt. "Es ist davon auszugehen, dass die Beräumung der Felswand in acht Wochen abgeschlossen ist und die S 228 anschließend wieder frei gegeben werden kann", so Isabel Pfeiffer.

Die offizielle Umleitung wird laut Landratsamt über die B 101 von Gehringswalde in Richtung Hilmersdorf (Heinzebank) sowie über die B 174 in Richtung Zschopau sowie in Gegenrichtung ausgeschildert. Im Bereich der Staatsstraße war es in den vergangenen Jahren auch an anderer Stelle immer wieder zu Felsstürzen gekommen [FP+]. Aus Sicherheitsgründen ist die S 228 zwischen Scharfenstein und Hopfgarten seit Anfang 2018 auf einer Länge von annähernd 500 Metern deshalb nur halbseitig befahrbar.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...